11.07.2020 - Andrea und Lukas

Endlich war es soweit. Die erste Trauung nach dem Lockdown. Und ich war selber wieder bitzli kribbelig. Eine Trauung nach Monaten (Zwangs-)Pause ist halt doch nicht ganz was Alltägliches. Und für Andrea und Lukas sollte es ja auch einer der schönsten Tage ihrer grossen, unverkennbarer Liebesgeschichte sein.

So war dieser Tag also da, der 11.07.2020. Und ich durfte neben der tollen und sehr sympathischen Band Triad, der fantastischen Fotografin Daniela Nauer auch wiederum eine neue Location kennenlernen. Das von Rütte Gut in Sutz, direkt am Bielersee. Während das Brautpaar und ich also im herzigen Pavillon standen und sassen, konnten die Gäste ihren Blick direkt auf den Bielersee werfen (wobei der Blick doch hoffentlich hauptsächlich auf das super-herausgeputzte Brautpaar gerichtet war ;).

Ich erzählte aus der Liebesgeschichte: Es war einmal eine junge Querflötenspielerin und ein junger Mann der Trompete spielte. Was beinahe wie ein Märchen klingen mochte, brauchte dann doch noch etwas Zeit. Und so erzählte ich von den tollen Chauffeurqualitäten des Bräutigams, vom ersten Händchenhalten nach einem ausgiebigen Barstreetabend (ja, dieses Barstreet!) und von den extra-Date-Löckli.

Nach neun Jahren Beziehung folgte dann letztes Jahr beim Aufstieg zur Fründehütte SAC oberhalb des Oeschinesee’s bei einem wirklich perfekten Bänkli ein durchdachter, liebevoller Antrag. Der Bräutigam könnte glatt einen Heiratsantragskurs anbieten – findi! Die gegenseitigen Liebeserklärungen waren dann mal wieder ein absolutes Highlight dieser Trauung, erfrischend, emotional und mit einer Prise Humor.


Andrea, Lukas – ich wünsche euch, dass ihr weiterhin so viel voneinander lernt und ihr für immer auf eure gegenseitig grenzenlose Unterstützung zählen könnt. Für immer uf öich <3.



© 2017 by withlindaswords. Proudly created with Wix.com

IMPRESSUM